Followers

Friday, December 30, 2011

Birthday Bear




Hello dear Copic friends,
Hallo liebe Copicfreunde,

Today, I want to show you how I colour a bear's fur. I have chosen the cute bear with a Muffin from Beccys Place. I printed this free digital image with my printer Canon MG5250 onto Perfect Coloring Paper from Holtz.
heute möchte ich Euch zeigen, wie ich das Fell meiner Bären koloriere. Dazu habe ich mir den niedlichen Bären mit dem Muffin von Beccys Place ausgesucht. Ich habe diesen kostenlosen Digistempel mit meinem Canon MG5250 Drucker auf Perfect Coloring Paper von Holtz ausgedruckt.

I start colouring with my darkest colour, I decided for E39, and colour the areas, that will be darkest later.
Ich starte mit meiner dunkelsten Farbe, hier habe ich mich für E39 entschieden, und koloriere die Stellen, die später die dunkelsten Bereiche sein werden.


E37 is next and I move the Marker the over the areas where I used E39, too, to make blending easier.
Weiter geht es mit E37, wobei ich es auch über die Bereiche von E39 ziehe, um einen guten Übergang zu erreichen.
Now the same with E35:
Mit E35 geht es weiter:

Then with E33
Nun zu  E33:

and finally I colour the whole white area with E30 and E31:
um abschließend mit E330 und E 31 die restlichen Flächen zu kolorieren:



At last I alter the brown coloured paper into the teddy's fur: Therefore I need the activator and a piece of  rough microfiber cloth.
Abschließend wird die braune Farbfläche zum Teddyfell: Dafür benötige ich den Aktivator und ein grobes Mikrofasertuch.

I apply some activator to the cloth and press it onto the coloured fur. If you don't have any activator, you can use blender fluid as well. Variing the amount of activator and the duration of contact with the paper gives different effect on the fur's structure. You need some exercise to predict the result.
Eine Stelle des Tuches wird mit dem Aktivator benetzt und dann auf das koloriere Teddyfell gedrückt. Falls kein Aktivator vorhanden ist kann das Tuch auch mit dem Blender benetzt werden. Menge und Kontaktdauer ergeben dann unterschiedliche Ergebnisse in der Strucktur des Felles. Hier ist ein bißchen Übung nötig um das Ergebnis abschätzen zu können.

Here you can see the difference:
Hier zeige ich euch den Unterschied nochmals anhand eines Musterkreises:




In the left circle  the colours are just blended, in the right circle I additionally applied activator as desribed above.
Links ein Verlauf aus den o.g. Farben und rechts der gleiche Kreis nachdem ich das aktivatorgetränkte Tuch aufgetupft habe.

I hope that I have been able to explain it understandable. Please let me know, if this tutorial has been helpful for you.
Ich hoffe, dass ich es verständlich erklären konnte. Lasst mich doch bitte wissen, ob dieser Tipp für Euch hilfreich war.

Thank you very much for the many blogvisits throughout the last year, I wish all of you a happy New Year!
Herzlichen Dank für die vielen Blogbesuche im vergangenen Jahr; ich wünsche allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

8 comments:

Katrin said...

danke für das tolle Tutorial.. gerade Bärenfell finde ich sehr schwer zu colorieren..
Und ein echter Unterschied mit dem Tuch.. klasse..
LG, Katrin

Barb F said...

Very nice tutorial!!! Your photos are just perfect!!!

Christina C. said...

OMG....vielen, vielen Dank fuer das fantastische tutorial...dass habe Ich eben gesucht schon fuer eine lange Zeit!!!!

corry'kaart said...

hallo ingrid
dank je voor de prachtige en duidelijke uitleg van de vachtkleuring
groetjes...corry

cathy said...

Great step by step photos.

Shelly Schmidt said...

Darling image and card- and love your visuals for texturizing the fur!!

Helga said...

Hi Ingrid,
Very clear and helpful tutorial. Thank you.

Helga

AnnasArt said...

Vielen Dank für Euer Lob!