Followers

Tuesday, March 13, 2012

Wenda's Copic swatch book



(photo 1)

This tutorial has earlier been published on the CopicBeneluxBlog.  A very talented member of the designteam, Wenda, showed there how she chooses her colour and how she manages the samples. 
We thought it was a good thing to show it here. I translated the tutorial. 
***
Dieser Beitrag wurde bereits früher auf dem CopicBeneluxBlog veröffentlicht.
Ein sehr talentiertes Designteam-Mitglied, Wenda, zeigte, wie sie ihre Farben auswählt und Ihr Beispiele organisiert.
Wir dachten, es wäre eine gute Zeit, dies auch hier zu zeigen. Ich habe das Tutorial übersetzt. 

Hello Copic fans,
***
hallo Copic-Freunde.

Today I want to show you my sample book. I am working a little bit different when I pick my colours, a lot of times I take a colour that not belongs to that particular family or blending group. I'am working out of the box to get that special colour or depth that  I need.
***
 Heute möchte ich Euch mein Beispiel-Buch zeigen. Ich arbeite etwas anders, wenn ich meine Farben auswähle, und oft verwende ich eine Farbe, die nicht zur Farbfamilie oder -gruppe gehört. Ich wähle eine andere Farbe, um den speziellen Farbton oder  die Tiefe zu bekommen, die ich brauche und möchte.

(photo 2)

My workspace is filled with swatches of test paper, the leftovers from my stamping paper. When I am satisfied with the colours, I write down the numbers.
After a while you have a lot of these small papers on your desk and it is not easy to find that what you need. Therefore I made this booklet (photo3), to store my colour swatches uncluttered.
It saves me time when I need a particular colour combo. 
***
Mein Arbeitsplatz ist voller Papierstückechen, auf denen ich Farbkombinationen ausprobiert habe. Sie sind übriggebliebene Streifen von dem Papier, auf das ich stemple. Wenn ich mit einer Farbkombination zufrieden bin, schreibe ich die Farbnummern auf.
Nach einiger Zeit liegen ganz schön viele dieser Papierstreifen auf dem Tisch und es ist nicht leicht, das zu finden, was man braucht.
Darum habe ich dieses kleine Büchlein angelegt um meine Farbstreifen geordnet aufzubewahren. Es spart mir eine Menge Zeit, wenn ich eine bestimmte Farbkombi brauche.  


(photo 3)

                                           You need (photo 4):
                                           - a small note book
                                           - pieces of cardstock
                                           - faces (parts of an  image)
                                           - hair strands (part of an images)
                                           - parts of clothing ( from an image)

I made them from digi's in a photo editor , I saved them for later use.
***
 Ihr braucht:
- ein kleines Notizbüchlein
- Carstockstücke
- Gesichter (Teile eines Motives)
- Haarsträhnen (Teile eines Motives)
- Teile von Kleidung (Teil eines Motives)

Ich habe diese Motivstückchen mit Hilfe eines Fotoprogrammes von Digis hergestellt und sie für später auf dem PC gespeichert.

(photo 4)

The booklet is divided in 5 parts, I used pieces of red cardstock to create the tabs (see photo 4).
       I wrote these subjects on the tabs::
                                           01. faces
                                           02. hair
                                           03. lips and eyes
                                           04. clothing
                                           05. special colourcombinations

***

Ich habe das Büchlein in 5 Teile unterteilt. Dafür habe ich Stücke von rotem Cardstock verwendet (siehe Foto 4). 
Diese Titel habe ich auf die Unterteilungen geschrieben:

01. Gesichter
02. Haare
03. Lippen und Augen
04. Kleidung
05. Spezielle Farbkombinationen

(photo 5)

Then I coloured my digi-parts. It is understandable what I did in case of the faces, hair and lips. For the clothing I used different images, jeans coloring on a part of a trouser, other colours s.a. golden  on a part of a dress. It depends on where the colour is suitable for.
 (photo 5).
***
Dann habe ich meine Digi-Stückchen coloriert. Es ist klar, wie ich das im Falle der Gesichter, Haare und Lippen getan habe. Für die Kleidung habe ich verschiedene Motive verwendet, Jean-Coloration auf Teilen einer Hose, andere Farben, z. B. gold, auf einem Teil eines Kleides. Es hängt davon ab, wofür eine Farbe paßt (Foto 5).

You don't need to make super color work, in this book it is all about colour combinations with the numbers of the marker wrote down.
***
Ihr braucht hier keine supertolle Colorationsarbeit zu machen. In diesem Buch geht es um Farbkombinationen, zu denen die Nummern der Farben aufgeschrieben werden.

(photo 6)

After colouring , I glued my swatches in my book behind the right tab, than I wrote down the numbers. (photo 6, 7 and 8)
***
Nach dem Colorieren habe ich meine Motiv-Stückchen hinter den passenden Tab geklebt und die Nummern der Marker dazu geschrieben (Photo 6, 7 und 8).

(photo 7)

In this way I can find  my colours easy. When I don't have time  for a new colour combination I choose one from my book. You can also use this book to collect color combo's you see at the work of other Copic artists. 
***
Auf diese Weise kann ich einfach die benötigte Farbkombination finden. Wenn ich keine Zeit für eine neue Farbkombination habe, wähle ich eine aus dem Buch. Ihr könnt dieses Buch auch benutzen um Farbkombinationen aufzuschreiben, die Ihr auf den Werken anderer Copic-Nutzer seht.

(photo 8)

In case you always follow the Copic colour system, it is al,so good to use these swatches, because the colours can change by blending it. 
***
Für den Fall, dass Ihr immer nach dem Farbsystem arbeitetist es ebenfalls gut, diese Motivstückchen zu verwenden, denn durch das Vermalen können sich Farbtöne verändern.

(foto 9)
I did not have so much samples for lips and eyes, because I always forget to write these down. 
Behind the 5th tab, I only write down the numbers, I use these subjects  for colouring greenery, air, grass, water or a tree trunk.
I hope this will help you, it cost some time to create it, but it really helps.
***
 Für Lippen und Augen habe ich nicht so viele Beispiele, denn ich vergesse immer, sie aufzuschreiben. Hinter dem 5. Tab schreibe ich nur die Farbnummern auf. Ich benutze diese um Luft, Gras, Wasser oder Baumstämme zu colorieren.
Ich hoffe, auch Euch kann dieses Buch helfen. Es kostet etwas Zeit, es anzulegen, aber es hilft wirklich.

Lieve groetjes 
liebe Grüße
Wenda 

8 comments:

Margreet said...

Handig om een leuk boekje te maken.
Bedankt voor de tip
Groetjes Margreet

Sharon said...

A super idea this. Thanks for sharing. hugs Sharon

Janine said...

wowww geweldig

Margo said...

Waaw Wenda,
ik ga er zeker aan werken ! Ik ga meteen een boekje zoeken se !
Liefs
Margo

Kjersti said...

Wow! What a great idea! Thanks for sharing:)
Hugs Kjersti:)

* Kartenkreationen aller Art * said...

Liebe Wenda, das ist ja genial, vielen Dank für das Tutorial, das werde ich jetzt auch so machen.

Liebe Grüße
Petra

Jing said...

this is just right get things organize ... awesome!

Trena in Naperville said...

Most excellent idea! Thank you for sharing!

Take care and STAY POSITIVE!